@bfdi
Lieber BfDI, es wird Zeit dass Du beim RKI darauf hinwirkst, dass sie die #cctg empfehlen bzw. freigeben.

Follow

@demut Würden wir gerne tun. Dafür müsste das RKI aber datenschutzrechtlich Verantwortlicher für die CCTG werden. Das Risiko wird man dort vermutlich nicht eingehen wollen. Zumal man keine Verträge mit den App-Store-Betreibern abschließen kann, weil alles dezentral organisiert ist.

Wir werden wo immer möglich auf datenschutzfreundliche Lösungen hinweisen. Aber am Ende des Tages sind wir Aufsichtsbehörde. Die Entscheidungen trifft die Politik. / ÖA

@bfdi
Wenn in der aktuellen Lage droht, dass das restliche Vertrauen verloren geht, welche Handlungsoptionen gibt es dann noch?
Ok, 'datenschutzverantwortlich' kann ich nachvollziehen. Wenn die CWA aber immer weiter entwickelt wird, wieso wird der Google-Dienst nicht 'ausgeknipst' (Bin nicht vom Fach!), wie bei der @CCTG App?
Aufsichtsbehörde, ok ... aber immer noch wichtiger Impulsgeber und 'Wegaufzeiger' 🙂

@demut @bfdi @CCTG
Weil die Tracing Daten für die App aus dem Exposure Notifaction Framework auf Android Geräten von Google kommt.

@thepaffy
Was sich ohne Google technisch auch umsetzen lässt. Wurde ja schon getan. Nur Google sperrt diese Apps im eigenem Appstore. Als Gesetzgeber könnte da aber entsprechend regulierend eingeschritten werden.
@demut @bfdi @CCTG

@gom @demut @bfdi @CCTG
Wie Linus Neumann schon sagte: Wer, wie ich, Android mit Google Funktion nutzt muss eh Google vertrauen, dann kann ich auch die CWA nutzen. Ich verstehe das Problem nicht.

@thepaffy
Der Kontext zählt da glaub mit. Datenschutzbedenken wenn man eh Google Android nutzt ist witzlos. Aber fur entgoogeltes Android zählt das wohl weniger ;).
@demut @bfdi @CCTG

@thepaffy
Bei der F-Droid-Version der cwa gehts doch auch. Da braucht man noch nicht mal den AuroraStore dazu. Hab nen Handy mit GrapheneOS und FDroid und die cwa läuft so ohne Google.
@demut @bfdi @CCTG

@nani @demut @bfdi @CCTG Also, wenn du keine Play Services hast brauchst du microg. Beides parallel geht meines Wissens nicht. GrapheneOS unterstützt meines Wissens auch kein microg. Kann sein das die ne eigene API dafür anbieten.

Aber die CWA nützt halt das ENF aus den Play Services.

@nani @demut @bfdi @CCTG Wichtig ist zu wissen, dass das ENF nicht Teil vom Android Open Source Projekt ist. Daher braucht es auf Geräten die z.B. lineageos ohne Play Services nutzen zwangsläufig die microg Implementation. Sonst klappt das nicht.

@bfdi @demut und die Politik hat in meinen Augen absolut keine Ahnung, deshalb wird da so viel vermurkst. 🤷‍♂️

@Cyb3rrunn3r
Da haben noch mehr keine Ahnung. "Nachverfolgung" ist eine Taktik, die nur im ersten Anfangsstadium eine Chance haben kann, und auch nur dann, wenn die entsprechende Erkrankung bei jedem sichtbar wird.
Das trifft weder auf Corona noch Influenza zu.
App --> Tonne!
@bfdi @demut

@wauz
Ich kann mich irren, aber Nachverfolgung ist nicht das was die CWA tut oder tun soll. Sonst würde sie CNA heißen.
@Cyb3rrunn3r @bfdi @demut

@schattenspringer
Sie ist die Umsetzung des Nachverfolgungskonzepts, wenn auch "anonym". Eine Warnung müsste ja vorher erfolgen. Das geht ja gar nicht
@Cyb3rrunn3r @bfdi @demut

@wauz
Sicher geht das. Wenn ich eine Warnung über die App bekomme, dass ich infiziert sein könnte, *bevor* ich zu einem Treffen mit Menschen fahre, ich es deshalb sein lasse und damit tatsächlich Ansteckungen verhindert werden, geht das Konzept auf. Mehr soll die CWA doch nicht tun, oder?
@Cyb3rrunn3r @bfdi @demut

@schattenspringer
Vergiss das! Überleg erst, wie lange es braucht, bis dieser 'erste' Infizierte getestet und gemeldet ist. Und in wie vielen Fällen der 'Erste' gar nicht erst, mangels Symptomen, getestet wird.
CWA ist Placebo.
@Cyb3rrunn3r @bfdi @demut

@wauz
Ich habe den Eindruck, dass du...
1. ein falsches Dilemma konstruierst das ungefähr so lautet: Nicht *alle* Infektionen können verhindert werden, also sowieso alles Käse.
2. du den Nutzen unterschätzt, den nur eine einzige unterbrochene Infektionskette mit sich bringt.

Und Plattitüden wie "CWA=Placebo" täuschen nicht über die Schwächen in deiner Argumentation hinweg.
@Cyb3rrunn3r @bfdi @demut

@schattenspringer
Es hat seinen Grund, warum über den Nutzen der CWA nicht geforscht werden durfte. Grundsätzlich wird keine Maßnahme evaluiert, selbst dann, wenn Schwächen absehbar sind.
Es gibt keinen Grund für eine Annahme, dass die CWA irgendeine Infektion verhindert hätte.
Und es ist auch abschätzbar, dass der Einfluss auf das Infektiobsgeschehen insgesamt am @Cyb3rrunn3r @bfdi @demut - 1/3

untersten Rand des Möglichen ist.
Alle Verfahren der Nachverfolgung sind absehbar nutzlos bez der Verhinderung von Infektionen.
Aber "Nachverfolgung" rechtfertigt für viele die Aufhebung des Grundsatzes der Datensparsamkeit. Die Forderung nach totaler Nachvollziehbarkeit aller Bewegung jedes Individuums ist ja schon offen erhoben worden.
"Nachverfolgung" ist immanent ein Angriff @schattenspringer @Cyb3rrunn3r @bfdi @demut - 2/3

Sign in to participate in the conversation
social.bund.de

Dies ist der Mastodon-Server des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).