Follow

Guten Morgen liebes Fediverse 🤗

Unsere Instanz ist ja nicht nur offen für Bundesministerien und Bundesbehörden, sondern auch für die Parlamente.

Wir freuen uns deshalb nach dem @ltrlp mit @HessischerLandtag einen neuen offiziellen Account auf unserer Instanz begrüßen zu dürfen.

Bitte fleißig folgen 😉 / ÖA

@bfdi @ltrlp @HessischerLandtag super Sache.
Ich hoffe mal das Niedersachsen bald auch hier präsent ist.

@NettoHikari @bfdi Ich habe gehört das schleswig-holsteinische Digitalisierungs-Ministerium plant etwas Richtung Mastodon fürs dritte Quartal diesen Jahres. Mehr weiß ich aber auch nicht.

@qoheniac @NettoHikari @bfdi Toll! #Fediverse und #SH-Landtag kann ich mir gut vorstellen 👍 Der Umstieg auf #opensource und #Linux ist im #SH-Landtag in längerfristiger Planung schon unter der letzten Regierung (die wohl auch die neue bilden wird) beschlossen worden. Das passt gut zusammen!

@bfdi @ltrlp @HessischerLandtag überreden Sie für uns noch die passenden Stellen in Thüringen?

@bfdi @ltrlp @HessischerLandtag Sehr schön, dass sich die Instanz mehr und mehr füllt. Was ich mich grundsätzlich frage: die Accounts hier sind ja naturgemäß keine Accounts von Einzelpersonen, was sie tendenziell oft etwas “leblos” erscheinen lässt (es gibt Ausnahmen). Die Verantwortlichen dahinter scheinen auch das volle Potential das #Fediverse (noch) nicht richtig zu sehen. Ich kann mir vorstellen, dass das auch daran liegt, dass diese offiziellen Accounts halt selber meist nur unverhältnismäßig wenigen Accounts folgen. Vielleicht ist das den Verantwortlichen gar nicht klar, aber das hat unmittelbaren Einfluss auf die Art und Weise, wie sie selber das Fediverse sehen können. Je mehr Accounts man folgt, desto mehr Breite und Diversität bekommen die Inhalte die man in der TL zu sehen bekommt. Das hängt mit der Föderation, dem Grundprinzip des Fediverse zusammen und das muss man erst mal verstehen, wenn man von den kommerziellen “Peoplefarmern” kommt, die ja die Inhalte mittels Algorithmen verteilen. Nur mal als Tip: Sozialmedia ist idealer Weise keine Einbahnstraßenkommunikation, das unterscheidet es von z.B. Websites. Das Fediverse wird auch Sozial media Teams, die große Accounts betreuen, dann eher leer und leblos erscheinen, wenn man nicht einer kritischen Masse von anderen Folgt. Nur so wird das hier nämlich lebendig (für alle Seiten). Sorry für die vielen Worte, aber mir schien das mal nötig, so weit auszuholen.

@wolf Aber sie sind wichtig - im #Fediverse möchten "wir" einfach keine Einbahnkommunikation und das #Fediverse ist auch keine Halde, wo man einfach Daten reinkippt. Ja genau, als Kommunikation wir hier als Dialog verstanden. @bfdi @ltrlp

@Hiker @bfdi @wolf Die Kommunikation läuft ja auch in beide Richtungen. Wir lesen mit und bei Fragen/Anregungen antworten wir auch gerne. 👍

@ltrlp @Hiker @bfdi das weiß ich auch zu schätzen. Nur das angesprochen Verhältnis 382 folgende zu 3 Gefolgten Zeit auf was ich meine. Und das führt eben automatisch dazu, dass Ihnen sehr viel einfach nicht angezeigt wird, auch wenn Sie noch so viele Follower hätten. Das war es, was ich mal erklären wollte, weil mir scheint, dass das quasi alle Behörden bisher nicht richtig begriffen haben. Mehr Gefolgte werten die Qualität Ihrer TL auf und dann sehen Sie vielleicht auch besser die Chancen die hier in der Nutzung entstehen könnten.

@wolf @bfdi @ltrlp @Hiker Ist doch aber auch etwas seltsam wenn Landesparlamente einfach „irgendwelchen“ Accounts folgen oder?

@wolf @bfdi @ltrlp @Hiker Für mein Empfinden sind die von öffentlichen Institutionen gefolgten Accounts automatisch dadurch hervorgehoben. Da kann ich verstehen, wenn man nicht jeder Person mal eben fix folgt. Heißt ja nicht, dass die Personen hinter den Accounts nicht mit Privatprofilen vieles mehr aus dem Fediverse mitbekommen.

@oelbi @ltrlp

Da kann ich verstehen, wenn man nicht jeder Person mal eben fix folgt.

ich verstehe den 1. Reflex dieses Verhaltens auch, aber es macht halt im Fediverse keinen Sinn. Warum sollte ein Landesparlament denn nicht, meinetwegen periodisch durchwechselnd, sagen wir ~1000 anderen random Accounts folgen? Was spricht dagegen? Vieles spricht jedenfalls dafür. Oder anders gefragt: Was für Ziele werden denn überhaupt mit der SoMe-Aktivität eines Landesparlaments verfolgt? Ich denke es ist Kommunikation mit den Wähler:innen ihrer Abgeorneten? Und wie geht Kommunikation? Man hört gleichermaßen zu, wie man auch aktiv kommuniziert und das erfordert hier eben auch, dass man anderen Accounts folgt, sonst wirds wie man ja bei zahlreichen Accounts (z.B. bei Politiker:innen) sehen kann Einbahnstraßenkommunikation (dafür gibt es andere Medien, man nennt sie Websites ;-). Und die Arbeit hier wäre rausgeschmissenes (Steuer-)Geld.

@oelbi @bfdi @ltrlp @Hiker man kann es ja auch verstecken wenn es ihnen peinlich wäre. Aber genau das ist hier der Unterschied. Es werden eben keine sich selbst verstärkende hierarchischen Promistrukturen produziert. Und es gibt da auch gar keinen Nutzen hier ;)

@wolf @HessischerLandtag @bfdi Was würden Sie denn empfehlen, wem sollte man auf Mastodon denn unbedingt folgen? (Gerne auch Empfehlungen von anderen.) 🙂

Außerdem kumpeln wir ja jetzt auch hier mit unseren besten Freund:innen vom @HessischerLandtag ab. Wie ist denn die Lage heute in Wiesbaden?

@ltrlp @HessischerLandtag @bfdi Ich glaube auch Folgeempfehlungen sind kaum hilfreich. Ich empfehle stattdesseb einfach selber nach Inhalten zu schauen, die interessant/relevant für Sie (resp. vielleicht für die eigene Einrichtung) sind. Folgen kostet nichts ;-), hat nur positive Auswirkungen in der Föderation. Wenn die TL später mal “zu voll ist” kann man ja jederzeit wieder ausmisten. Oder die TL ist halt einfach voll. Dann bestimmt der Zufall bzw. Ihr Zeitbudget, was sie lesen können was nicht.

@ltrlp @wolf @bfdi Sonnig bis heiter ist es hier im schönen Hessen - und wie geht es unseren Nachbarn in Rheinland-Pfalz? Neben diversen Erkundungstouren durch das geht es bei uns allein schon wegen der Plenarsitzung, die heute stattfindet, spannend zu. Die Debatten werden übrigens im Livestream übertragen. Wer also wissen möchte, um welche Themen es geht und was die Abgeordneten zu sagen haben, sollte mal einen Blick hineinwerfen. ➡️ hessischer-landtag.de/termine/

@HessischerLandtag @wolf @bfdi Hier ist auch schönster Sonnenschein, später dann wohl bis zu 30 Grad. Außerdem haben wir heute ebenfalls Plenum, das ebenfalls gelivestreamt wird, nämlich ab 14 Uhr. Und die Tagesordnung gibt es hier ➡️ landtag.rlp.de/de/aktuelles/te

@ltrlp
Die große Liebe zwischen Mainz und Wiesbaden wäre mir jetzt aber neu 😁
@wolf @HessischerLandtag @bfdi

@esthi @ltrlp @wolf @bfdi Wir können natürlich nicht für alle Bürgerinnen und Bürger sprechen - aber zumindest wir hier in der Verwaltung des Hessischen Landtages mögen unsere Kolleginnen und Kollegen auf der anderen Rheinseite sehr. An dieser Stelle: Grüße an unsere Nachbarn!

@HessischerLandtag @esthi @wolf @bfdi Zumindest auf Ebene der Landtagsverwaltungen gibt es da kein Konkurrenzverhalten. 🙂 Sogar zum RLP-Tag kommende Woche haben wir die Kolleg:innen aus Hessen schon eingeladen. Grüße zurück!

@wolf @HessischerLandtag @ltrlp Das ist eine nachvollziehbare Forderung. Die Social Media Teams von offiziellen Accounts sind halt alle unterschiedlich. Und wenn man uns taggt, dann versuchen wir auch immer zu reagieren. Denn wir finden die Diskussionen im Fediverse selbst sehr spannend. / ÖA

@bfdi @HessischerLandtag @ltrlp Ja die Reaktion ist das eine Wichtige (und natürlich auch der größte Aufwand für Betreibende). Aber ich wollte hier ja auf einen anderen Aspekt hinweisen, der mir etwas unterbelichtet im Verständnis der meisten offiziellen Accounts erscheint und der im übrigen auch viel leichter mit weniger Aufwand zu erreichen ist: Wenn Sie nur verhältnismäßig wenigen Accounts folgen, dann bekommen Sie halt einfach auch verhältnismäßig wenige Inhalte zu sehen. Wie gesagt das ist technisch bedingt und anders als bei den kommerziellen SoMes geregelt. Aus meiner Sicht gibt es keinen sinnvollen Grund, warum große Offizielle nicht auch vielen andern (ja, auch nicht offiziellen, nicht prominenten) folgen sollten. Sie entscheiden sich mit Ihren Gefolgten für die Inhalte die für sie relevant erscheinen. Das Fediverse hat keinen anderen Mechanismus, Ihre TL mit Leben zu füllen. Mehr Gefolgten machen das Fediverse wie gesagt auch für Sie selber plötzlich sehr spannend!

@wolf @HessischerLandtag @ltrlp Bei der Menge an Inhalten arbeiten wir sowieso weniger über die Timeline als viel mehr über die Erwähnungen. Sonst wird es schnell unübersichtlich. Deshalb ist es nicht ganz so wichtig, wie vielen Accounts wir jetzt tatsächlich folgen. / ÖA

@bfdi @HessischerLandtag @ltrlp Das ist schon klar. Ich binj ja nun schon viele Jahre hier, aber trotzdem ist mir das Problem erst neulich mal wie Schuppen von den Augen gefallen, als der hier schon lange sehr etablierte Account von @padeluun mal fragte, warum er eigentlich nur einen kleinen Bruchteil der Kommunikation angezeigt bekäme. Ich denke auch er ist vermutlich ursprünglich auf Twitter sozialisiert worden und hatte hat die bedeutung eigener gelogter nicht verstanden. Auch er hatte nur Sehr wenige Gefolgte trotz vierstelliger Folgenden. Und die daraus resultierende eingeschränkte Föderation mit anderen Servern wirkt da halt schlicht nachteilig. Wen ich dafür verantwortlich wäre, einen öffiziellen Fediverseaccount zu pflegen, ich denke ich würde mehr oder weniger “random” bzw. besser nach sinnvollen für meine Institution relevanten Inhalten ausgewählt, einfach unterschiedlichen Accounts folgen. Ja vielen, vielleicht die auch einfach periodisch durchwechseln. Es gäbe eh einige Strategien, auf die die noch wenigen Institutionen hier aufgrund fehlendem Grundverständnis noch nicht gekommen sind ;-) Probiert hier mal etwas mutiger rum, Ihr werdet Euch wundern, was hier im Vergleich zu den “Peoplefarmern” alles so für Potentiale schlummern…

@bfdi @ltrlp @HessischerLandtag so zeigt man den Grossen Unternemen die kalte Schulter

@ehkoeln Vom NRW-Parlament haben wir noch keine Anfrage. / ÖA

@bfdi @ehkoeln Eine Anregung mit Hinweis auf Ihre Instanz sollte den zuständigen Menschen der Social Media Redaktion aber schon länger (August letztes Jahr ~) vorliegen.

@roland @ltrlp Vielen Dank ☺️👍 Sonnige Grüße aus Hessens Herzkammer der Demokratie!

@bfdi Ich möchte anmerken, dass das wirklich absolute Spitze ist wie nach und nach die Behörden ihren Weg hierher finden. :mastolove: :mastodance:

Sign in to participate in the conversation
social.bund.de

Dies ist der Mastodon-Server des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).