Follow

Guten Morgen Fediverse. Wir haben viele Fragen zum Beitrag von @kuketzblog zur Zensus online-Befragung bekommen. Der aktuelle Stand: Es ist kompliziert und es gibt noch offene Fragen, die das Statistische Bundesamt beantworten muss. Gute Zusammenfassung gibt es hier: heise.de/news/Datenschutz-Prob

FAQ zum Zensus allgemein aus Hamburg: datenschutz-hamburg.de/pages/z / ÖA

Guten Morgen nach Bonn, @bfdi :mastogrin:
Jetzt mal unter uns Pastorentöchtern: Sollten solche Themen nicht längst geklärt und aus der Welt geräumt sein, BEVOR ein System ausgerollt wird - zumal eines von solcher Trag- und Reichweite? 🤔
Das würde ich mir zumindest sowohl als möglicherweise betroffener Bürger als auch als Steuerzahler wünschen, der die ungleich höheren Mehrkosten für Änderungen nach einem Go-Live mittragen muss :mastoflushed:
@kuketzblog

@tetrapyloctomist @bfdi @kuketzblog Das Problem, hier in Deutschland nehmen wir anders als z.B. in Frankreich quar Gesetz immer den billigsten Anbieter. Und Man sollte Annehmen das im Statistischen Bundesamt als Auftraggeber ein Fachmann sitzt der die erbrachte Leistung der Auftragnehmer bewerten kann. Aber solche Leute sind teuer, wachsen nicht auf Bäumen und ob einer reicht ist auch fraglich. Es kostet am Ende einfach Geld.

@schnedan @tetrapyloctomist @bfdi @kuketzblog …und am Ende kosten solche Verstöße eben doch nichts: Keine Bußgelder, keinen Schadensersatz, keine Jobs - nicht mal Imageschäden 😎 Party on! 🎉

@schnedan
Es gibt durchaus Gestaltungsspielraum bei Ausschreitungen. So ist es z.B. in fast allen Bereichen möglich, das billigste und das teuerste Angebot auszuschließen, wenn man die entsprechende Ausschreibungstorm wählt und kommuniziert.
Denn ja - für gute Ausschreibungen braucht man Leute, die Detailwissen haben.
Und vielleicht auch den Willen, den @bfdi frühzeitig mit einzubeziehen 😉
@kuketzblog
@DSFachmann

Und an der Stelle kommt dann das Argument von @DSFachmann zum Tragen: Es hat ganz offenbar für die Entscheider:innen und Akteur:innen keine ausreichend motivierenden Konsequenzen, wenn es nicht gut gemacht wird.
Warum sollte eine Einrichtung dann den Aufwand betreiben 🤷
@schnedan @bfdi @kuketzblog

@tetrapyloctomist @bfdi @kuketzblog @DSFachmann Ausschreitungen :-) ... aber des macht doch keiner. Kein Entscheider will doch dafür gerade stehen müssen von der Norm ab zu weichen. Ich kenne spontan keine Staatliche Maßnahme wo man nicht BilligWillich als Motto genommen hätte

@DSFachmann @schnedan @tetrapyloctomist @bfdi @kuketzblog den Staat interessiert dich das Image nicht... Man verbietet einfach den Staat zu hassen und dies zu äußern...

@tetrapyloctomist @kuketzblog Natürlich. Teil unserer Untersuchungen ist übrigens auch immer, ob bekannte und besprochene Fehler einfach nicht abgestellt wurden/werden

@bfdi @kuketzblog Das einzig Richtige wäre jetzt bevor man zu viel Zeit verstreichen lässt, erstmal die Seite OFFLINE nehmen damit keine Daten eingepflegt werden können, wenn sowieso bekannt ist das es nicht konform ist und dann richtig machen bevor man irreperablen Schaden davon trägt.

@kuketzblog @bfdi Kaum ist Doro Bär als Staatsministerin für Digitalisierung aus ihrem Amt geschieden, läuft alles schief.

@bfdi @kuketzblog
Meine Frau hat einen Brief bekommen, der sie zum Beantworten auf dem Onlineportal verpflichtet.
Genauso ist Zensus dem Datenschutz verpflichtet.
Gilt die Beantwortungspflicht auch im Falle des Versäumnisses der Datenschutzpflicht?
Und wenn ja: WARUM?

@kuketzblog @HoSnoopy @bfdi Man kann, sollte eine Online-Datenübermittlung nicht möglich sein, einen Papierfragebogen anfordern. (Häßliches Statisches Landesamt, Wiesbaden)

@HoSnoopy @bfdi @kuketzblog ja... Den dem Staat ist es scheiß egal, was mit deinen Daten passiert, wenn er was will... Sieh die zweckmäßige Verwendung der corona Listen in Restaurants durch die Polizei.

@bfdi @kuketzblog

Ich hatte ja gehofft dass wir 2022 #neuland hinter uns lassen.
Dann werden wir mal die Papierunterlagen anfordern. Das hilt nur leider der Umwelt nicht 😢

@bfdi @kuketzblog Bevor wir uns alle ins Höschen machen. Die IP Adressen Rechtsprechung war vor der DSGVO, wie dynamische IP Adressen seither behandelt werden ist umstritten. Und auch die Codes vom Zensus können nur beim Zensus zusammengeführt werden, ergo keine pb Daten. Vielmehr kann cloudflare wie kein Zweiter schützen...

@servusibims
Mal unabhängig von der imho fragwürdigen Methode diese Erhebung unter Zwang mit Strafandrohung durchzuführen, setzt die ungefragte Ausleitung intimster Daten zu einer NSA-Krake dem nur noch die Krone auf.
@bfdi @kuketzblog

@bfdi @kuketzblog Digitale Souveränität ist, wenn dein Souverän bei der Digitalisierung seiner Prozesse seine eigenen Gesetze bricht.

@elottermann @bfdi @kuketzblog Nun, der Souverän in einer Demokratie ist das Volk, das diese mehr oder weniger delegiert an die Parlamente. Also ist es nicht der Souverän, der hier Gesetze brechen würde, sondern die Administrative oder Exekutive – je nachdem, wer für den ganzen Bumms im Tor steht …

@bfdi Euch ein großes Danke für Euren Einsatz!

Zum Thema & Heise-Artikel:

"Der private Bereich […] werde nach erfolgreicher Anmeldung mit den Zugangsdaten im Webbrowser sichtbar." Ja, schön. Und das Passwort gibt man wo ein? Nach dieser Angabe auf dem Teil, den Cloudflare mit seinem MITM-Zertifkat kontrolliert. Von dem es heißt " Das US-Unternehmen kann […] eventuell auch […] die Passwort-Eingabe [speichern]." Also alles prima, oder?@kuketzblog

@bfdi @kuketzblog man sollte es verbieten... Durch die Steuererklärung weiß der Staat mehr als genug über mich

@BollerwagenPicard @bfdi @kuketzblog Der Staat weiß über die Steuererklärung und andere Daten vor allem sehr genau über den ärmsten Teil der Gesellschaft Bescheid. Alles über der Verdienst-Höchstgrenze, also unsere Großverdiener, wird nicht erfasst. #datagap

@bfdi @kuketzblog für was steht nochmal Fediverse? Bin neu hier… frag für einen Freund… 😁😇

@techmichel @kuketzblog

Es ist ein stehender Begriff, der sich aus den Worten "föderiert" (englisch "federated") und "Universum" zusammensetzt. Am besten veranschaulicht von @kuketzblog
kuketz-blog.de/das-fediverse-u / ÖA

@bfdi @kuketzblog „Der aktuelle Stand: Es ist kompliziert“. Das war auch die am häufigsten gewählte Antwort von mir beim Zensus-Fragebogen. 😅

@bfdi @kuketzblog
Darf ich daran erinnern, dass das alles nichts neues ist. Schön, das es jetzt interessiert. Das Statistische Bundesamt macht was es will. Ich hatte schon in den BT-Anhörungen (und erst wieder vorgestern für hr1) darauf hingewiesen, dass das System hinter dem Zensus regelungsbedürftig ist... und es ist nicht nur die Cloud ...

@bfdi @kuketzblog in der Datenschutzerklärung steht nun, dass das CDN zur Einbindung von Skripten und Bibliotheken genutzt wird. Offenbar wird es nicht nur zum Einbinden genutzt, schon die Hauptseite wird über Cloudflare ausgeliefert. Die WAF (mit ML?) wird gar nicht erwähnt (-> zensus2022.de/UNION%20SELECT).

@bfdi @kuketzblog na toll. Ich habe der Datenschutzerklärung geglaubt, das Kontaktformular unter zensus2022.de/SiteGlobals/Form genutzt, um eine Frage loszuwerden und nun sind meine Daten bei Cloudflare gelandet :(

Sign in to participate in the conversation
social.bund.de

Dies ist der Mastodon-Server des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).