Follow

Mittlerweile hat jede Großveranstaltung ihre eigenen Apps. Für die Einreise zur WM in Katar sind die Apps "Etheraz" und "Hayya" verpflichtend.

Nachdem uns einige Anfragen erreichten, haben wird diese Apps zur Fußball-WM einer ersten Prüfung unterzogen. Die Datenverarbeitung geht dabei weiter, als es die Datenschutzhinweise der Anwendungen angeben.

Mehr dazu unter:
bfdi.bund.de/SharedDocs/Kurzme

/ÖA

@Boerps
Bestimmt nicht. Aber gut, das analysiert und verifiziert zu haben, als nur vermutet und angenommen.
@bfdi

@erAck @bfdi
Versteh ich schon. Aber was soll eine App einer Autokratie schon machen? Überwachung natürlich.

@erAck @Boerps @bfdi
Naja.
Es wird vermutet... mit den zur Verfügung stehenden Mitteln... sind jetzt keine Formulierungen, die mich beruhigt schlafen lassen.
Aber der Teil mit dem eigenen Gerät war schon gut.

@felge @erAck @bfdi
Ja, sorry, den Link hats zerrissen. In der SessionID kommt ein Komma vor. Ich probiers noch mal, aber Heise hat das sicher auch.
<br.de/nachrichten/netzwelt/wie>

@bfdi

>Mittlerweile hat jede Großveranstaltung ihre eigenen Apps.

Ich glaube wir brauchen eine Diskussion inwiefern das ein Teil des Problems ist. In Katar merken alle das sie was zu verbergen haben und braucht wirklich jedes Fittnesscenter, jedes Restaurant, jede Versicherung, jede Bank, jeder Lieferdienst und jede Conferenz ihre eigene Closed Source App? Mit oder ohne Datenschutzproblemen hab ich keine Lust Apps zu installieren.

@bfdi Was genau eißt da "verpflichtend" --- Für wenn, und wie wird das durchgesetzt? Heißt das wirklich Beteiligte und Gäste können nicht nach Katar ohne die Apps? Allein das ist irgendwie gruselig.

@SnorriSturlosson Wie die "Durchsetzung" in der Praxis aussieht, kann Ihnen vielleicht das @AuswaertigesAmt sagen.

Soweit wir wissen, kommt man aber ohne die Apss nicht ins Land. / ÖA

@bfdi @SnorriSturlosson @AuswaertigesAmt
Vollkommen verrückt. Kenne genug Menschen, die Handys benutzen, auf denen als App maximal Snake läuft. Die könnten gar nicht ins Land (wollen sie vermutlich auch nicht).

@timbosteron @bfdi @AuswaertigesAmt Na ja, ich nehme an, wer sich den Flug, Tickets und Hotel für die WM in #Katar leisten kann, der kann sich auch nen Burner Smartphone für nen Hunni leisten. Aber ich glaub wer da mitmacht, dem ist eh alles egal.

@timbosteron @bfdi @SnorriSturlosson @AuswaertigesAmt Nicht normal. Ich bin zwar auch für mehr digitale Lösungen aber ohne App muss immer möglich sein. Es besteht hier zu 100% ein Datenschutz und Privatsphäreproblem.

@SnorriSturlosson @bfdi

"Zwischen dem 1. November und 22. Dezember 2022 (einschließlich) sind aufgrund der Fußball-Weltmeisterschaft. Einreisen nach Katar nur mit der Hayya-Card möglich. Alle anderen Visaverfahren sind für diesen Zeitraum ausgesetzt. [...]Die katarische Corona-Tracking-App „Ehteraz“ ist für Reisende ab 18 Jahren auch während der WM zu installieren. Sie wird allerdings nur noch für den Besuch von Gesundheitseinrichtungen benötigt."

auswaertiges-amt.de/de/ReiseUn

@bfdi Was machen eigentlich Reisende ohne Smartphone? Ich würde einen so persönlichen Gegenstand nie und nimmer nach Katar mitnehmen.

(Nach USA übrigens auch nicht, es gibt immer noch dumme Mobiltelefone)

@bfdi
Sollte es jemals soweit kommen, dass man für ins Ausland irgendwelche dubiosen Apps benötigt, wars das für mich! Heisst - Ich bleibe Zuhause, und spare sehr viel Geld!

@bfdi
Die eine heißt übrigens nicht Etheraz sondern Ehteraz ... nix Äther oder Ethernet ;-)

@bfdi Und wer jetzt z. B. eines von diesen Hipster Linux Phones hat, der ist dann wahrscheinlich einfach aufgeschmissen?

Das klingt ja super. Mein Beileid jedenfalls den Mitbürgern, die sich für Fußball interessieren.

@bfdi Wie??? Es gibt Menschen, die da hin wollen, obwohl sie dafür eine App installieren MÜSSEN?
"Zudem sollte erwogen werden, für die Installation ein eigenes Telefon zu verwenden, das ausschließlich für die Apps genutzt wird."
Also so, wie es auch in Mafiafilmen gezeigt wird. - Das leuchtet ein.

#BoycottQatar2022

@bfdi Für China benutzt man ja auch nur Wegwerfhandy...

@bfdi In Deutschland geht es auch ohne App 🤣. Und in Katar? Zur Sicherheit... ähm, ok 🤔.

@bfdi
Wenn die Datenverarbeitung weiter geht, als die Datenschutzhinweise behaupten; müsste dann nicht die App aus den üblichen Appstores entfernt werden oder ist das Wunschdenken?

@H2SO4 So einfach ist es leider nicht, was unter anderem damit zu tun hat, dass hier staatliche Akteure die Herausgeber sind. Es reicht aber eine Beschwerde von Betroffenen und die entsprechenden Stellen müssten sich mit dem Problem befassen. / ÖA

@bfdi Wie weit ging die Analyse? Habt ihr euch angeschaut welche Rechte die App einfordert oder ging die Prüfung mehr in die Tiefe? Gibt es Unterschiede zwischen Android und iOS? Gibts einen Prüfbericht? :)

@snoopy Wir können hier so viel sagen, dass die Analyse natürlich nicht so tief ging, wie das, was die Kolleginnen und Kollegen vom @bsi können. Aber tief genug, um unsere Bedenken öffentlich zu machen. Ob und wann wir mehr Details zu unserer Analyse veröffentlichen, können wir aktuell noch nicht sagen. / ÖA

@bfdi

Haha, als wäre die WM in Katar nicht ohnehin schon aus unterschiedlichen Betrachtungswinkeln ein Totalausfall, kommt wenig überraschend noch der Dazenschutz hinzu.

@bfdi da will man nur in Ruhe WM gucken in einem totalitären Polizeistaat und dann wird man verpflichtet einen totalüberwachende App zu verwenden. Wie überraschend 🙄🤯

@bfdi Wer so doof ist, zu dieser WM zu reisen, ist wahrscheinlich auch zu doof, diesen Artikel zu lesen. Wäre es nicht besser, das in der Bild abzudrucken?

@bfdi Die technische Analyse hinter der Einschätzung würde mich interessieren. Danke trotzdem für den Post.

@herakles Wir schauen morgen mal, inwieweit wir da was öffentlich machen können. Bitte ein wenig Geduld. / ÖA

@bfdi
Es gibt doch auch Leute ohne Handy oder mit Handy mit dem man nur telefonieren kann. Was machen den diese Leute 🙊🙉🙈

@bfdi Kann man die Apps eigentlich wieder löschen, wenn man das Land verlässt oder bleiben die ewig aufm Smartphone?

@susannelilith @bfdi man kann ja alle außer Systemapps (von Android oder IOS) als Benutzer wieder löschen.

@nilsbe Wenn die sich für die beiden Apps Systemstatus von Google & Apple erkaufen ... Am Geld mangelt es nicht und am Willen der permanenten Überwachung noch weniger. @bfdi

@bfdi Das ist jetzt aber nicht wirklich überraschend, oder? Warum schließlich soll die Installation der App verpflichtend sein, wenn nicht zu Ausforschungszwecken.
Bleibt nur die Frage, ob sich die App nach der Reise wieder rückstandsfrei deinstallieren lässt. Auch da hätte ich so meine Bedenken.

Sign in to participate in the conversation
social.bund.de

Dies ist der Mastodon-Server des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).