Show newer

Für alle, die es verpasst haben: Heute morgen ging es im ZDF MoMa - mal wieder - um die Corona-Warn-App: zdf.de/nachrichten/zdf-morgenm / ÖA

Herzlich willkommen im Fediverse, liebe Kollegen vom @lfdi

BfDI boosted

@BLUW @lerk die Moderatorin macht es genau richtig. Ihr Job ist es kritische Fragen zu stellen (die sich da draußen viele Stellen, ob sinnvoll oder nicht) und nicht @bfdi wohlwollende Worte in den Mund zu legen. So funktioniert #Journalismus.

@ulrichkelber hat an der Stelle alles richtig gemacht und mit den richtigen Argumenten der (mMn unbegründeten) Kritik vieler un- oder schlecht informierter den Wind aus den Segeln genommen.

#CoronaWarnApp #Datenschutz

BfDI in wenigen Minuten im ARD Mittagsmagazin zur Corona-Warn-App. / ÖA

BfDI boosted

Ich hatte meinen Kolleginnen und Kollegen beim @bfdi vorgeschlagen, die Aktion der Bonner Tafel von Weihnachtspaketen für bedürftige Haushalte zu unterstützen. Und? Wow! Diese vielen Pakete kann ich gleich zur Sammelstelle bringen 🤩

Vielen Dank an ⁦‪das BMJV‬⁩ und Katharina Nocun‬⁩ für das Interesse am Thema. Hat Spaß gemacht bmjv.de/DE/Themen/Rechtso/Audi

Heute tagt die Datenschutzkonferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder zum 100. Mal. Aber es wird nicht gefeiert, sondern gearbeitet. Hier die Pressemitteilung der DSK: datenschutzkonferenz-online.de / ÖA

Ähnlichkeiten im Video mit noch lebenden Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit sind rein zufällig. 😉

youtube.com/watch?v=R3iev_tLQp / ÖA

Das wollte ich einfach mal teilen, ein Artikel, in dem das Thema zur gut erläutert wird. Wichtig: Die feingranulare Steuerung des Dokumentenzugriffs ist natürlich nicht erst seit 2020 Thema, sondern eher schon seit 2010 :-( deutschlandfunk.de/datenschutz

BfDI boosted

Kelber zu den #Cryptowars und zum Resolutionsentwurf der EU-Staaten: Der immer wieder geforderte einfachere Zugriff auf Kommunikationsinhalte sei weder geeignet noch erforderlich tagesschau.de/inland/eu-messen

Sehr gute Zusammenfassung des besonders wichtigen Aspekts der Entscheidung: Unternehmen müssen unabhängig von individuellen Fehlern ihrer Chefebene für Datenschutzverstösse haften. Das haben viele bisher bezweifelt ga.de/news/wirtschaft/regional

Wir sehen uns durch die Entscheidung des Landgerichts Berlin im Bußgeldverfahren in den entscheidenden und grundsätzlichen Fragen bestätigt: bfdi.bund.de/DE/Infothek/Press

Show older
social.bund.de

Dies ist der Mastodon-Server des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).