Guter Austausch von Bundesforschungsministerin Stark-Watzinger mit dem Wissenschaftsminister von New South Wales Alister Henskens
heute in über Grünen .

Mit der Energie aus Sonne ☀️ oder Wind 💨 kann produziert werden. Daher ist ein wichtiger Kooperationspartner für Deutschland, so Bundesforschungsministerin Stark-Watzinger.

👉 ow.ly/QVWa50JhzEK

In Perth 🇦🇺 startet heute das Programm unserer Wasserstoff-Reise mit Workshops und Unternehmensbesuchen. BM Bettina Stark-Watzinger tauschte sich mit Gesprächspartnern wie der Ministerin für Wasserstoff über das Thema aus.

💪💦 Unterwegs für mehr Grünen Wasserstoff: Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger ist in Australien, um die Partnerschaft auszubauen. Ziel der Reise ist es, die bereits bestehende Forschungspartnerschaft zu Grünem Wasserstoff zu vertiefen. Perspektivisch soll Grüner Wasserstoff in einer kompletten Lieferkette per Schiff 🛳️ aus Australien nach Deutschland importiert werden und die deutsche Energieversorgung 💡 unabhängiger und nachhaltiger machen.

ow.ly/KNXq50JhhCp

Schon länger ist bekannt, dass es Bakterien gibt, die bestimmte Kunststoffe als Nahrung verwenden können und diese so in deren Bestandteile zerlegen. Doch jetzt haben Forschende in einem dieser Mikroorganismen ein Enzym entdeckt, dass PET doppelt so schnell zersetzt, wie das schnellste bisher bekannte: Innerhalb von 16 Stunden zersetzt es PET zu 90 Prozent. So kann das PHL7 getaufte Enzym ein hochwertiges und schnelles Recycling ♻️ des wichtigen Kunststoffs ermöglichen.
ow.ly/4ECw50JcbK0

Wir brauchen Forschung, Wissenschaft & Innovation. Für Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger ist klar: "Gute Wissenschaft braucht faire Arbeitsbedingungen." Der Bericht zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz gebe nun der Bundesregierung Befunde für die geplante Reform des WissZeitVG an die Hand. 🎥

Mehr Hilfe für Auszubildende und Studierende in Krisensituationen:
Der neue BAföG-Notfallmechanismus sorgt dafür, dass in Krisen wie der Corona-Pandemie in Zukunft auch Auszubildende & Studierende vorübergehend BAföG bekommen – selbst, wenn sie sonst nicht BAföG-berechtigt sind.

Mehr Infos im Video und hier: 👉 ow.ly/El9b50Jb14P

Mit Grünem Wasserstoff wird Deutschland zukünftig mit klimafreundlicher Energie versorgt. Um die Wasserstoffwirtschaft in Deutschland aufzubauen, gibt es drei BMBF-Großprojekte. 🎥👇

Grüner Wasserstoff ist die Energie der Zukunft. „Eine Energie, die sauber ist, die verlässlich ist, die uns unabhängig von einzelnen Akteuren macht und die aus Ländern bezogen wird, die den gleichen Wertekompass haben wie wir“, sagt die Bundesforschungministerin Bettina Stark-Watzinger.

Wasserstoff-Forschung, internationale Vernetzung 🌐 und die konkrete Zusammenarbeit mit Australien. 💧🚀 Die Zukunftsenergie ist der Grüne Wasserstoff 🌿 sagt Bundesforschungsministerin Stark-Watzinger heute bei einer Pressekonferenz.

Doch warum?

💦 Wasserstoff ist eine Energie:

• die sauber ist 💨
• die verlässlich ist 🔑
• die uns unabhängig von einzelnen Akteuren macht 💪
• und die aus Ländern bezogen wird, die den gleichen Wertekompass haben wie wir

bmbf.de/bmbf/shareddocs/kurzme

Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger betont, wie wichtig für die ist.

ow.ly/swrT50J6fss

🏫💻 Für die aus der geflüchteten Schülerinnen & Schüler soll beides möglich sein: Der Unterricht in 🇩🇪 Schulen & der digitale Unterricht auf Ukrainisch 🇺🇦. Das ist Bundesministerin wichtig, wie sie in einem Interview mit der taz sagt: taz.de/!5851960/

💪🎉 Studierende, Schülerinnen und Schüler profitieren schon zum kommenden Schuljahresbeginn & Wintersemester von einem besseren BAföG 💶, sagt Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger im Bundestag. Sie hat die Reform auf den Weg gebracht 👏.

🚨 Was besser wird:

🚀 Förderungshöchstbetrag steigt von 861 Euro auf 931 Euro. Das sind 8 % mehr Geld.
🛏️ Der Wohnkostenzuschlag steigt um 11 % auf 360 Euro.
👛 Die Einkommens-Freibeträge steigen um 20 %.
👍 Die Altersgrenze wird auf 45 Jahre gehoben.

"Wir müssen unabhängiger von fossilen Energieträgern werden und insgesamt nachhaltiger wirtschaften und leben", so Bundesministerin Bettina Stark-Watzinger zu . Ziel sei es, dass Deutschland seine Industrie 🏭 auf Wasserstoff umstelle. Aber nicht nur das: Deutschland solle auch globaler Vorreiter bei Grünem Wasserstoff werden. "Grüner Wasserstoff ist der Treibstoff der Zukunft . Für unseren Wohlstand, für unser Klima, für unsere Freiheit", sagt Stark-Watzinger. 👉 ow.ly/UEXl50J3IWM

Ukrainische Bildung und Forschung trotz Krieg: Bundesministerin Bettina Stark-Watzinger sprach heute mit Serhiy Shkarlet, dem 🇺🇦 Minister für Bildung und Forschung.
Im Gespräch betonte sie die uneingeschränkte Solidarität mit der Ukraine. Aus ihr wurden in den letzten Wochen unter Hochdruck konkrete Hilfsmaßnahmen im Bereich Bildung und Forschung.
🎥👇

Bundesministerin Bettina Stark-Watzinger ist auf dem Weg nach zur Jahresversammlung der Hochschulrektorenkonferenz. Es geht um die Zukunft der und um die Solidarität mit der .
🎥👇

Beim großen Begegnungstag in sprach Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger heute mit Geflüchteten aus der und mit Helfenden unterschiedlicher Organisationen.

„Inzwischen wurden mehr als 90.000 ukrainische und Jugendliche an unseren Schulen aufgenommen“, sagte Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger gegenüber der Rheinischen Post. „Das ist eine gewaltige Leistung, für die ich sehr dankbar bin. Der Bund unterstützt die Länder dabei mit einer Milliarde Euro, auch für den Bildungsbereich. Ziel muss eine gute Balance zwischen der Integration in unser Bildungssystem und der Bewahrung der ukrainischen Identität sein.“

🕹️ Spielerisch die digitale Zukunft sichern! Das Online-Spiel „Tonis Escape – dem auf der Spur“ nimmt Schülerinnen & Schüler der Klassen 7 bis 9 mit auf ein spannendes Abenteuer in der digitalen Welt der Zukunft und bringt ihnen die IT-Sicherheitsforschung näher. In der jetzt erschienenen zweiten Themenwelt geht es darum, Tonis Eltern zu befreien. Es geht um die Sicherheit von Smart Cities, kritischen Infrastrukturen und digitalem Zahlungsverkehr. Jetzt spielen! 🎮
ow.ly/4wOx50J1aF9

In die Zahl auf Professuren für Künstliche Intelligenz ist schneller gewachsen. Dazu sagt Bundesministerin @starkwatzinger
: "Es freut mich daher sehr, dass schon jetzt die 100. zusätzliche KI-Professur besetzt werden konnte."

💡👉 ow.ly/2J5O50J10ot

Lebenswege und Bildungswege sind heute vielfältiger, so Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger heute im Interview mit dem ARD Mittagsmagazin. Deshalb wird beim BAföG unter anderem die Anspruchsbasis verbreitert und es wird mehr Flexibilität bei Fachrichtungswechseln geben. Das komplette Video hier: 👉 daserste.de/information/politi

Show older
social.bund.de

Dies ist der Mastodon-Server des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).