6G, Edge Computing, Zero Trust, Nachhaltigkeit, Computer Ethics, Post-Quanten-Kryptografie, Lieferkettensicherheit … – Was sind die Digitalisierungs- und IT-Sicherheitstrends von morgen? Welche werden Staat, Wirtschaft und Gesellschaft in Zukunft beeinflussen?

Um sich auf diese Trends vorzubereiten, führt das bis zum 9. Mai 2022 eine Trendabfrage durch: Welche weiteren Themen sollten dabei berücksichtigen werden?

Follow

Vielen Dank an das für die zahlreichen Rückmeldungen zu der Abfrage des von Forschungstrends mit Bezug zur und IT-Sicherheit, auch für die Benennung von „Nicht-Trends“!

Gerne können bis zum 9. Mai 2022 weitere Ideen, Gedanken und Hinweise aus dem Fediverse zu dieser Trendabfrage hier beigesteuert werden.

@bsi Ich bin gerade völlig verwirrt muss ich jetzt verarbeiten dass der Fiskus digital und interaktiv wird?

Ich glaube das überfordert mich gerade etwas

@bsi

Ortskräfte haben uneingeschränkt Zugriff auf RK-Visa, können Fingerabdrücke löschen und den Bearbeitungsstatus einsehen. Im Laufzettel Eingaben der Entsandten ändern und Visazeiträume manipulieren. Das alles ist seit Jahren bekannt und wird für Missbrauch genutzt!

@BSI Danke, dass ihr uns hier fragt!😃
Ich denke 6G könnte gut werden, wenn die Sicherheit nicht, wie bei 5G durch "Sicherheitsbehörden", wie das BKA, kaputtgemacht wird. https://netzpolitik.org/2019/5g-bundesregierung-will-anbieter-zur-ueberwachung-zwingen/

@bsi Ich finde es erschreckend dass die EU-Kommission die Verschlüsselung von emails und Messenger aushebeln möchte. Das hat nun wirklich nichts mit IT-Sicherheit zu tun. Hintertüren können nicht nur die Sicherheitsbehörden nutzen 🤔.

Sign in to participate in the conversation
social.bund.de

Dies ist der Mastodon-Server des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).