@bfdi
Die aktuellen #Aussagen zu #Fanpages auf #Facebook beziehen sich ja ausschließlich auf die Öffentlichkeitsarbeit von Bundesbehörden.

Nach den Aktivitäten von #ElonMusk stelle ich mir immer wieder die Frage, ob das nicht analog auch für #Twitteraccounts von Bundestagsabgeordneten gelten müsste. #Twitter wird als #demokratierelevant und #alternativlos bezeichnet, verstößt IMO aber ebenfalls gegen die #DSGVO.

Gibt es hier auch schon Erkenntnisse / Aussagen?

Follow

@chbmeyer Wir werden uns andere Soziale Netzwerke und Medienplattformen in der Zukunft ebenfalls ansehen. Für Facebook liegen aber einfach schon viel länger mehr Informationen vor. Und als BfDI können wir ohnehin nur gegen die Bundesbehörden unsere Aufsicht geltend machen. Für die großen IT-Unternehmen ist Irland zuständig. / ÖA

@bfdi Danke. Es ist also tatsächlich ein Thema und "in Arbeit". Man darf sich also schon mal ein paar eigene Gedanken machen und prinzipiell könnte das noch werden.

Aah, Irland. 🤔 Grüne Insel. Entspannung, Urlaub! Da wollte ich schon immer mal hin.🤗

@bfdi Gab es da nicht grad ein Urteil, dass bei Untätigkeit der zuständigen Behörde die nationalen und regionalen (Datenschutz-) Aufsichtsbehörden aktiv werden dürfen und der EuGH das billigt? @chbmeyer

@mupan @bfdi ich glaube, das würde die personell knapp besetzten nationalen Aufsichtsbehörden systematisch überfordern.

Wohl eher etwas für #NOYB, #Verbraucherschützer oder #Anwaltsnetzwerke .
Wenn mir nur mal jemand sagen könnte, wen man da finanziell, moralisch oder als Musterfall unterstützen kann.

@chbmeyer Schon klar, dass die Datenschutzbehörden kleingespart werden. Aber ich glaube, damit dieses Urteil greift, muss schon eine gesetzliche Zuständigkeit gegeben sein. @bfdi

Sign in to participate in the conversation
social.bund.de

Dies ist der Mastodon-Server des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI).